Renault Twizy zum Werkstattbesuch beim TCCN

letztes Wochenende war ich mit unserem Twizy beim TCCN Getriebeworkshop, anbei ein paar Eindrücke davon. Des Weiteren eine Erläuterung warum es zum Fehlerbild kommt, und was man dagegen tun kann.

TwizyCompetenceCenterNord

Im laufe der Zeit wird ein Twizy beim Fahren immer lauter, es rasselt und klappert im Antriebsstrang. Ursache hierfür ist der Verschleiß des Verzahnungspaares das die Motorleistung auf das Getriebe überträgt. Diese Verzahnung ist einem höheren Verschleiß ausgesetzt als nötig, da Renault sich das zweite Motorlager gespart hat, und den Rotor direkt über eine Wellenkupplung auf dem Getriebe abstützt. Da Getriebewelle und Motorhülse nie Spielfrei ineinander passen läuft der Rotor nie 100% axial zur Getriebewelle, dies ergibt ein schlagen des Rotors und auf die Dauer verschleißen Motorhülse und Getriebeeingangswelle. Die sehen dann irgendwann so aus wie auf den nachfolgenden Fotos.

ab hier dauert es dann nicht mehr lange und der Motor dreht einfach durch, es gibt keinen Vortrieb mehr, wirtschaftlicher Totalschaden da Renault Motor und Getriebe neu verkaufen wollen.

Im Twizy Forum haben wir uns lange Gedanken darüber gemacht https://www.twizy-forum.de/werkstatt-twizy/85608-reparatur-getriebewelle und daraus resultierend ein Zusatzlager entwickelt, das auf den Getriebedeckel geschraubt wird und die Motorhülse von außen lagert, so das der Rotor nicht mehr schlagen kann.

Eben jenes Lager wurde dann letztes Wochenende in unseren Twizy eingebaut. Hierzu muss das Getriebe demontiert werden. Einen Überblick zum TCCN gibt’s im twizy Forum https://www.twizy-forum.de/werkstatt-twizy/87266-getriebelager-workshop-in-herford

Getriebe demontieren, danach wird das Getriebe zerlegt, im Bereich der Eingangswelle plan gefräst und das Zusatzlager aufgeschraubt.

Soweit so gut, aber was tun wenn wirklich Getriebewelle und Motorhülse so zerstört sind, das nichts mehr geht, auch hier haben wir Abhilfe gefunden, demnächst gibt’s neue Hülsen und Wellen direkt übers Forum https://www.twizy-forum.de/werkstatt-twizy/89220-anfertigung-von-getriebeeingangswelle-und-motorhuelse

Diese Wellen und Hülsen sind nicht 1:1 kompatibel zu den Originalteilen, da wir von einer ANSI Verzahnung auf eine DIN Verzahnung gewechselt sind, das hat zwei Gründe,
1. sind Werkzeuge für ANSI Verzahnungen nur schwer zu beschaffen
2. die verwendete DIN Verzahnung ist im Durchmesser größer und hat einen Zahn mehr. Dies im Zusammenspiel mit einer 5mm längeren Auflagefläche sollte die komplette Konstruktion haltbarer machen.
Es muss also beides getauscht werden Getriebewelle und Motorhülse.

Kontakt zum TCCN Team entweder im Twizy Forum oder direkt per Mail an TCCN@gmx.de