Upgrade des Winston LiFeYPO4 Packs

Lange hat es gedauert bis ich die Zeit und Lust gefunden habe, um die Balancer in die Batterie einzubauen.

Im hier verlinkten Video https://nidhoegger.eu/upgrade-12v-winston-lifeypo4-batterie/ sieht das öffnen ja recht einfach aus. Da ich nicht zu viel zerstören wollte hat mich das allein fast 1h gekostet. Den ganzen Faden gibt’s auch noch mal auf Twitter https://twitter.com/Nidhggr2/status/1447559136183468043?s=20

das erfolgreich geöffnete Gehäuse
Brücken und Batteriepole entfernt, noch mit „falscher“ Polung, (+) soll nach links oben
Die Zellen sind sehr gut gebündelt

Ich habe das Bündel geöffnet um die Polung zu tauschen, so das sie der original AGM aus dem Model 3 entspricht. Einmal geöffnet bekommt man die Zellen kaum wieder zusammen, die Bleche sind mit reichlich Vorspannung montiert. Hier hilft nur eine große Schraubzwinge, etwas Gewalt und viel Geduld 😂

erste „Probefahrt“ mit dem noch geöffneten Pack, die Balancer produzieren beim Laden ordentlich Hitze

Es war eigentlich geplant den Deckel von innen so weit auszuhöhlen das alles unter den Deckel passt, nachdem ich gemerkt habe wie heiß die Balancer werden, habe ich mich für Plan B entschieden, der Deckel bekommt im Bereich der Widerstände einen Ausschnitt damit besser gekühlt werden kann. Hier kann man ggf. auch kleinere Blanker nehmen, die weniger Leistung haben. Die von mir verwendeten sind mit >2A Balancing Strom eigentlich reichlich oversized, waren aber günstig und schnell zu bekommen.

Der fertige Pack, auf dem Deckel der aktive Balancer
erste Ladung mit einem 5A CTEK Ladegerät mit AGM Programm
und hier das Verhalten mit aufwachen und einschlafen im Model 3

Der Balancer normalisiert die Leerlaufspannung nach dem Einschlafen auf 14V in <1h ohne Balancer hat das ca. 3h gedauert. Alles in allem sollte das also den „Verschleiß“ des Akkupacks reduzieren.

Ein BMS habe ich nicht integriert, wäre eine noch besser Option, da bei Unter- oder Überspannung das Pack vom Netz getrennt wird. Ein 200A BMS mit Balancing ist aber weder klein noch günstig zu erwerben, hier reden wir von >200€